Start Playoffs

Nach der WM Pause geht es für den ISC Mannheim an diesem Wochenende in der Oberliga Hessen weiter. Im Halbfinale treffen die Mannheim auf den Tabellen 4. die Bad Nauheim Blues. Leider konnten sich die Teams nicht auf eine Spielverlegung einigen, sodass das Spiel direkt im Anschluss an das Oktoberfestturnier am Sonntag gespielt wird. Anpfiff ist um 17 Uhr, Eintritt ist wie immer frei. Spiel 2 der Serie findet am nächsten Sonntag in Assenheim statt, los geht es dort um 18 Uhr.

Am heutigen Sammstag ist auch die U19 des ISC Mannheim im Einsatz. Im ersten Finalspiel um die Meisterschaft triffen Sie in Baunatal auf die SG Baunatal-Kaufungen. Los geht es dort um 17:00 Uhr.
 
Ebenfalls heute im Einsatz ist die U13, die in Frankfurt versucht nach der Sommerpause an Ihre hervorragende Saison anzuknüpfen. Den Abschluss des Wochendes macht dann die U16 die ebenfalls nach der Sommerpause zum ersten mal im Einsatz ist und auch nach Baunatal reisen muss.IHD Spielbetrieb

Start Oktoberfest

Heute geht es endlich mit den ersten Partien los. Spielbeginn ist um 20 Uhr, 21 Uhr greift der ISC Mannheim ins Geschehen ein. Alles Ergebnisse und Statistiken könnt Ihr unter folgendem Link verfolgen:

https://itletics.com/…/6qkfv7m0obvfkbjapgk…/matches_overview

Wir danken dem Team von ITletics für die hervorragende Zusammenarbeit. Da das ganze noch im Betastadium ist, bitte nehmt ein wenig Rücksicht wenn etwas nicht funktioniert und meldet uns gefunden Fehler.

Vorrunde beendet – Zwei Siege zum Abschluss

Am Sonntag waren beide Teams des ISC Mannheim im Einsatz und beide waren erfolgreich. Die 1. Mannschaft empfing zu Hause den aktuellen Tabellenzweiten die Nordhessen Hornets. Die Hornets konnte am Tag zuvor die Mainprimaten Frankfurt besiegen und sich so den zweiten Tabellenplatz sichern. Mit einer kleinen aber feinen Truppe und zwei Torhütern angereist entwickelte sich ein munteres und sehr faires Spiel bei dem Mannheim das Heft in die Hand nahm, die Hornets aber mit guten Kontern zu gefallen wussten. So stand es zur Halbzeit 4:1 für Mannheim. Im zweiten Abschnitt merkte man das die Nordhessen am Vortag schon ein Spiel hatten und das Sie nur mit 6 Mann angereist waren. Mannheim konnte zum ersten mal in der Saison auf drei volle Reihen zurückgreifen und somit das Tempo hochhalten, was sich auch auf der Anzeigetafel niederschlug. 9:1 stand es nach 48. Minute, von da an schlichen sich ein paar Unachtsamkeiten in das Spiel des ISC, welche die Hornets sofort ausnutzten. Am Ende stand ein nie gefährdeter 9:3 Sieg und der Gewinn der Vorrunde zu Buche. Alle 14 Spiele konnte der ISC Mannheim in der Vorrunde gewinnen, aber das ist alles nichts wert wenn am Ende nicht der Titel dabei herauskommt. Wann genau es weitergeht entscheidet sich in den nächsten Tagen. Auf diesem Weg wünschen wir dem Torwart Marc Schröter gute Besserung. Bei einem Zusammenprall hat er sich schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden, konnte aber zum Glück mit nach Hause fahren. Alles gute Marc!

Ebenfalls am Sonntag musste die 2. Mannschaft bei den Bad Bad Nauheim Blues antreten. Für die Blues ging es in der Tabelle nur noch um die Endplatzierung, für die Playoffs waren Sie schon qualifiziert. Die Gastgeber konnten mit 1:0 in Führung gehen, aber der ISC glich aus und ging mit einer knappen 2:1 Führung in die Halbzeit. Das 3. Viertel war sehr ausgeglichen, dem Ausgleich begegneten die Mannheimer mit einem Doppelschlag zur 4:2 Führung, Nauheim konnte nochmal auf 4:3 verkürzen, ehe beim Stand von 5:3 für Mannheim zum letzten mal die Seiten gewechselt wurden. Der letzte Abschnitt ging dann mit 2:0 an den ISC, somit siegte der ISC am Ende auch in der Höhe verdient mit 7:3. Tabellenplatz 5 nach der Vorrunde ist ein super Ergebnis für die junge Truppe. Mit etwas mehr Glück wären auch die Playoffs drin gewesen.

Weiterhin ungeschlagen

Auch im 13. Spiel der Saison gab sich der ISC Mannheim keine Blöße und siegte am Sonntag beim Tabellenzweiten aus Frankfurt mit 10:4. In einer sehr fairen Partie konnte der ISC schnell mit 2:0 in Führung gehen, ehe die Gastgeber auf 2:1 verkürzen konnten. Von da an hatte Frankfurt gute Chancen, die Tore machte aber Mannheim. 4:1 hieß es am Ende des 1. Viertels. Viertel 2 von den Toren her ausgeglichen, von den Chancen ein leichtes Übergewicht für die Mainprimaten. Mit 5:2 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte bot ein ähnliches Bild, Chancen auf beiden Seiten, diesmal mit einem Plus auf Mannheimer Seite. Auch die beiden Viertel gingen mit 5:2 an den ISC und so stand zum Schluss ein verdienter 10:4 Sieg auf der Anzeigetafel. 

Am kommenden Sonntag geht es im letzten Vorrundenspiel gegen die Nordhessen Hornets. Spielbeginn ist um 16 Uhr.

„Grill den Löbel“

Am 13.8.17 ab 18:00 Uhr kommt Herr Löbel von der CDU Mannheim zu seiner Aktion ‚Grill den Loebel‘ zu uns in den Friedrichspark. Alle Mitglieder, Eltern und Freunde des ISC sind herzlich eingeladen in den Park zu kommen und Teil der Grillparty zu sein. Jeder sollte sein Grillfleisch mitbringen, wer möchte kann gerne Salat beisteuern. Herr Löbel stellt sich Fragen zu politischen Themen der Stadt Mannheim, aber auch der Situation altes Eisstadion. Ich freue mich auf ein gemütliches Beisammen sein mit euch und guten Diskussionen mit Herrn Löbel. VG, Thilo Engels

Beide Teams erfolgreich

Am Samstag waren beide Teams des ISC Mannheim im Einsatz. Den Anfang machte die 2. Mannschaft mit Ihrer Partie gegen die White Wolves. In einem von vielen kleinen Strafen geprägten Spiel siegte Mannheim mit 11:4, wobei Langen im letzten Viertel einen Feldspieler im Tor hatte da die etatmäßige Nummer eins aufgrund der Hitze nicht mehr konnte. Gute Besserung auf diesem Wege und Danke an Langen das Sie auch das letzte Viertel noch gespielt haben.

Direkt im Anschluss hieß es Tabellenerster gegen den Tabellenzweiten. Zu Gast waren die Frankfurt Mainprimaten. Nach einer schnellen 5:0 Führung für Mannheim, konnte Frankfurt kurz vor Ende des 1. Viertels auf 1:5 verkürzen. Abschnitt zwei gehörte dann ganz den Primaten, da Mannheim völlig den Faden verlor und Frankfurt seine Chancen eiskalt ausnutzte. 6:5 für Mannheim der Pausenstand.

In der zweiten Hälfte dann aber wieder das Spiel wie im ersten Viertel, druckvolle Angriffe und gute Chancenverwertung bei besserer Defensive. Am Ende ein deutlicher und verdienter 16:7 Sieg. Danke an Frankfurt für eine sehr faire Partie.
IHD Spielbetrieb

Licht und Schatten für die ISC Teams

Den Anfang an diesem Spieltag machte die 2. Mannschaft des ISC die in Frankfurt antreten musste. Auf dem ungewohnten Aussenplatz fanden die Mannheimer nie einen Zugriff auf die Partie und verlieren am Ende deutlich mit 16:8. 

Die 1. Mannschaft konnte Ihre Partie mit 17:2 gewinnen. Es sah bei einer 12:0 Führung zur Halbzeit nach einer schnellen Entscheidung aus, da machten die White Wolves aber nicht mit. Mit einer couragierten Vorstellung im 3. Viertel konnten Sie 2 Tore erzielen und sogar das Viertel mit 2:1 für sich entscheiden. Vielleicht hätte eine bisschen offensivere Ausrichtung am heutigen Tag zu einem besseren Ergebnis geführt. Im letzten Viertel gaben die Mannheimer dann noch einmal Gas und 12 Minuten vor Ablauf der Partie war das Spiel dann aufgrund der „Mercy-Rule“ beendet.
Für die 1. des ISC geht es schon am nächsten Wochenende weiter wenn zwei „Brocken“ als Gegner warten. Samstags geht es um 17 Uhr zu Hause (Live auf Youtube) gegen die Pinguine Baunatal, ehe es am Sonntag zu den Bad Nauheim Blues geht. IHD Spielbetrieb